Aktuelles

Stellenangebot

Wir suchen eine/n technische/n Assistenten/in zur Unterstützung der Umsetzung des digitalen Lernens. Weiter Hinweise auf der Stellenanzeige auf unserer Homepage

 

6 Auszubildende des Fachbereichs Lebensmitteltechnik zur IHK-Bestenehrung 2019 in Lüneburg und Arnsberg

23.09.2019, die IHK Lüneburg-Wolfsburg lädt zur Bestenehrung in die Leuphana Universität in Lüneburg ein. Aus acht Landkreisen reisten die geladenen Auszubildenden, Vertreter der Ausbildungsbetriebe sowie die beteiligten Berufsschulen an. In einer „Hall of fame“ fanden die Auszubildenden IHRE Sterne. Mit dabei fünf Auszubildende, die die BBS III besuchten.

1

Marlene Klein vom Ausbildungsbetrieb Barilla-Wasa GmbH in Celle sicherte sich bereits ihren zweiten Stern. Wurde sie im vergangenen Jahr noch Dritte im Ausbildungsberuf zur Maschinen- und Anlagenführerin Lebensmitteltechnik, so überzeugte sie in der weiterführenden Prüfung zur Fachkraft Lebensmitteltechnik mit dem ersten Platz.

2

Marlene Klein mit Andreas Kuhlage von N-Joy

Zweite im gleichen Ausbildungsberuf wurde Katharina Mix von der Fronerie-Schöller GmbH in Uelzen.

3

Katharina Mix

Noch erfolgreicher waren die Maschinen- und Anlagenführer Lebensmitteltechnik. Hier erreichten aus dem Bereich der IHK Lüneburg-Wolfsburg drei ehemalige BerufsschülerInnen mehr als die erforderlichen 92% in ihren Abschlussprüfungen und sicherten sich alle Podestplätze. Erster wurde René Simon Petereit von der Hochwald AG in Lüneburg, gefolgt von Simon Küster von Lorenz Snackworld in Hankensbüttel und Sara Tagay von der Barilla Wasa GmbH in Celle.

4  5 6

René Simon Petereit

Simon Küster

Sara Tagay

Zeitgleich wurde ihr Mitschüler Christian Nery Duarte Hasenbeck der Firma Felix GmbH & Co. KG in Schwerte von der IHK Arnsberg Hellweg-Sauerland im Jagdschloss in Herdingen ausgezeichnet. Christian besucht die BBS III seit dem Schuljahr 2017/2018.

7

Erstmalig wurden neben den Auszubildenden und deren Ausbildungsbetrieben auch die beteiligten Berufsschulen geehrt. Kaum eine Berufsbildende Schule wurde öfter erwähnt als die BBS III Lüneburg.

Wir, die unterrichtenden Lehrkräfte der Maschinen- und Anlagenführer/innen und der Fachkräfte Lebensmitteltechnik sind sehr stolz auf unsere ehemaligen Schülerinnen und Schüler und gratulieren allen Platzierten herzlich zu ihrem Erfolg!

8

René Simon Petereit, Katharina Mix, Marlene Klein, Sara Tagay, Simon Küster

Eine weitere Erwähnung fand unsere Schule in der Talkrunde, zu der die IHK Lüneburg/Wolfsburg unter anderen Aljoscha Knoblich eingeladen hatte. Aljoscha hatte im vergangenen Jahr seine Ausbildung zum Koch an der BBS III beendet und gilt als eines der Top-Nachwuchstalente in Deutschland. Er ist Deutscher Jugendmeister im Gastgewerbe, nahm an der Weltmeisterschaft in Kazan teil und trainiert mit der Regionalmannschaft Niedersachsen für die IKA/Olympiade im Februar 2020.

10

 Aljoscha Knoblich im Gespräch mit Andreas Kuhlage

 

Bestenehrung 2018 der IHK Lüneburg-Wolfsburg

In der „Hall of fame“ der Stadthalle in Gifhorn wurden am 24. September 2018 die 100 besten Ausbildungsabschlüsse des Jahres 2018 der IHK Lüneburg-Wolfsburg geehrt. Ganz im Sinn des Sunset-Boulevards in Los Angelos fanden die besten Ex-Auszubildenden IHREN Stern auf dem Fußboden der Stadthalle. Weitere Parallelen zu Los Angelos fanden sich neben den Urkunden in der Verleihung eines Awards 2018. Von der BBS III Lüneburg konnten Marlene Klein (Barilla Wasa GmbH) und Despoina Kouleli (Bohlsener Mühle) diese Auszeichnungen für ihre sehr guten Leistungen in den theoretischen und praktischen Abschlussprüfungen von der IHK-Präsidentin Frau Henke und dem IHK-Hauptgeschäftsführer Herrn Zeinert entgegennehmen. Despoina Kouleli ist Jahrgangsbeste im Beruf der Fachkraft Lebensmitteltechnik und Marlene schloss als drittbeste ihres Berufes der Maschinen- und Anlagenfahrer.

Wir gratulieren beiden Absolventinnen herzlich zu ihren Erfolgen und wünschen Ihnen eine erfolgreiche berufliche Zukunft.

bestenehrung 2018

klein     kouleli 

 

 

 

 

Niedersächsischer Jugendmeister in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen

Auch in diesem Jahr nimmt die BBS III Lüneburg wieder an dem Wettbewerb „Niedersächsischer Jugendmister in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen“ teil.

Die Veranstaltung findet am 16. und 17. März 2017 unter dem Motto „Innovative Konzepte für die Zukunft – Gastronomie 4.0“ in Göttingen statt.

Das Team der BBS III Lüneburg wird vertreten durch

Restaurantfachmann Hannes Boelmann

Ausbildungsbetrieb: Romantik Hotel Bergström, Lüneburg

Koch Henrik Sudenfeld

Ausbildungsbetrieb: Seminar- u. Eventzentrum Gut Thansen, Soderstorf

Hotelfachrau Anna Intrup

Ausbildungsbetrieb: Hotel Seminaris, Lüneburg

 Niedersächsischer Jugendmeister

Begleitet wird die Mannschaft von Maike Falk und Frank Sasse.

 

 

Sie gehören zu den Besten ihres Jahrgangs

Am 29. September 2016 ehrte die IHK Lüneburg-Wolfsburg in der Stadthalle in Gifhorn die besten Auszubildenden des Jahres.

92 Absolventen erreichten 92 und mehr Punkte bei ihrer jeweiligen Abschlussprüfung. Zu ihnen gehören auch Marcel Brand (Nestlé Schöller Produktions GmbH, Uelzen) und Tobias Syring (Hochwald Foods GmbH, Lüneburg). Beide erlernten den Beruf der Fachkraft für Lebensmitteltechnik und besuchten im Rahmen der dualen Berufsausbildung die BBS III in Lüneburg. In ihren theoretischen und praktischen  Abschlussprüfungen  überzeugten beide durch sehr gute Leistungen. Mit der Auszeichnung der IHK haben beide ehemaligen Berufsschüler die Möglichkeit, ein Stipendium der IHK für eine Weiterqualifizierungsmaßnahme wie zum Beispiel einen Meisterkurs zu beantragen.

Wir freuen uns über die Erfolge sehr und wünschen beiden eine erfolgreiche berufliche Zukunft.

 

Jugendmeister (Landeswettbewerb Niedersachsen)

www.jugendmeister-niedersachsen.de
www.dehoga-bundesverband.de/ausbildung-karriere/wettbewerbe/

Dieser Wettbewerb ist für sämtliche Ausbildungsberufe der Gastronomie. Veranstalter ist der DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststätten Verband). Gewertet werden die Teamleistung der Schulen, sowie die Einzelleistung der Auszubildenden. In Niedersachsen gibt es 23 Schulen für die Gastronomie, welche sich bei dem niedersächsischen Landeswettbewerb für den Bundesentscheid qualifizieren.

 

Erfolgreiches Team bei der niedersächsischen Jugendmeisterschaft 2017!

Restaurantfachmann Hannes Boelmann fährt zur deutschen Meisterschaft auf den Petersberg nach Bonn.

Unser Team, vertreten durch Restaurantfachmann Hannes Boelmann, NR 3/1 (Hotel Bergström), Hotelfachfrau Anna Intrup, NH 3/2 (Hotel Seminaris) und Koch Henrik Sudenfeld, NK 3/1 (Gut Thansen) vertrat die BBS III hoch motiviert, voller Elan und erfolgreich bei der diesjährigen Niedersächsischen Jugendmeisterschaft in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen in Göttingen.

Neben den Teamaufgaben (Arrangementkompetenz, Menüplanung und Warenanforderung sowie Planung eines Mottotisches zum Thema: Gastronomie 4.0 - Innovative Konzepte für die Zukunft) gehörten auch unterschiedliche Aufgaben in den Einzeldisziplinen zum Wettbewerb.

Neben der Goldmedaille für Hannes Boelmann erreichte Koch Henrik Sudenfeld und das Team jeweils die Bronzemedaille. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Die BBS III bedankt sich bei den engagierten Schülern und den unterstützenden Lehrkräften.

Unsere Schülerinnen und Schüler überzeugten bereits in den letzten Jahren bei dem Jugendmeisterwettbewerb durch hervorragende Leistungen.

Welche Aufgaben die angehenden Hotelfachfrauen/-männer, Köchinnen/Köche, Restaurantfachfrauen/-männer und Hotelkaufrauen/-männer bei dem Wettbewerb erwarten, erfahren sie unter www.jugendmeister-niedersachsen.de.

 

Platzierungen der Auszubildenden der BBS III Lüneburg:

Jugendmeisterschaft Niedersachsen 2017:

Team BBS III Lüneburg:

- - -

Bronzemedaille

(Platz 3)

Hotelfachfrau/-mann:

 Anna Intrup

Platz 4

(Platz 4)

Koch/ Köchin:

Henrik Sudenfeld

Bronzemedaille

(Platz 3)

Restaurantfachfrau/-mann:

Tim Büttner

Goldmedaille

(Platz 1)

 

Jugendmeisterschaft Niedersachsen 2016:

 

Team BBS III Lüneburg:

- - -

- - -                

- - -

Hotelfachfrau/-mann:

Birte Nordhausen

- - -

(Platz 4)

Koch/ Köchin:

Jasmin Petersen

- - -

(Platz 4)

Restaurantfachfrau/-mann:

Yasmin Beck

- - -

(Platz 4)

 

 Jugendmeisterschaft Niedersachsen 2015:

 

Team BBS III Lüneburg:

- - -

Bronzemedaille

(Platz 3)

Hotelfachfrau/-mann:

Clara Eckers

Bronzemedaille

(Platz 3)

Koch/ Köchin:

Magalie Hoffmann

- - -            

(Platz 4)

Restaurantfachfrau/-mann:

Tim Büttner

- - -

(Platz 4)

 

Jugendmeisterschaft Niedersachsen 2014:

 

Team BBS III Lüneburg:

- - -

- - -

- - -

Hotelfachfrau/-mann:

Anna Bopp

(Platz 4)

Koch/ Köchin:

Tjark Schumacher

- - -            

(Platz 4)

Restaurantfachfrau/-mann:

Dennis Richter

- - -

(Platz 4)

 

Jugendmeisterschaft Niedersachsen 2013:

 

Team BBS III Lüneburg:

 

- - -

 

- - -

 

(Platz 4)

Hotelfachfrau/-mann:

 

Andreas Ehrhardt

 

- - -

 

(Platz 4)

Koch/ Köchin:

 

Jonas Bräuer

 

- - -

 

(Platz 4)

Restaurantfachfrau/-mann:

 

Sascha von Deyn

 

Silbermedaille

 

(Platz 2)

 

 

Rudolf Achenbach Preis (Landeswettbewerb Niedersachsen)

www.achenbach.com
www.achenbach.com/rudolf-achenbach-preis/der-wettbewerb
www.vkd.com/de/wettbewerbe/rudolf-achenbach-preis.html

Wettbewerb für Kochauszubildende.

Veranstalter dieses großartigen Wettbewerbs ist die Achenbach Delikatessen- Manufaktur in Sulzbach am Taunus über den Verband der Köche Deutschland mit ihren Landesverbänden und Zweigvereinen.

Die Vorentscheide stellen die zweite Ebene des Jugendwettbewerbs dar. Der Teilnehmer des jeweiligen Zweigvereins tritt zu dem Vorentscheid des Landesverbands an – oftmals finden bereits auf Ebene der Zweigvereine Wettbewerbe statt. Der Verband der Köche Deutschlands ist in 9 Landesverbände unterteilt. Die Sieger der Vorentscheide sind gleichzeitig die Finalisten der Endrunde in Frankfurt.

Letztes Jahr fand der Rudolf Achenbach Preis am 14.03.2015 von 9:00 - 21:00Uhr an den BBS in Soltau statt. Aus unserer Berufsschule gingen Magalie Hoffmann und Ronny Brüsehoff an den Start. Betreuer war Herr Sasse. Was die Besonderheit am Rudolf Achenbach Preis ausmacht und warum dieser Kochwettbewerb so attraktiv ist, ist der der verdeckte Warenkorb. Die angehenden Köchinnen und Köche bekommen erst vor Ort den Warenkorb mitgeteilt, aus dem dann ein vier Gang Menü kreiert werden muss. Zusätzlich müssen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer im theoretischen Teil ihr Fachwissen unter Beweis stellen. Dazu gehören z. B. Fachfragen, Fachrechenaufgaben, das Schreiben eines Menüs mit Warenanforderung und Arbeitsablaufplan sowie eine Warenerkennung.

Der Wettbewerb wird in folgende Teile gegliedert:   

  1.  Theoretischer Teil (schriftlich), 30 Minuten
  2.  Warenerkennung
  3.  Menü schreiben (4 Gang Menü), 30 Minuten
  4.  Materialanforderung, 15 Minuten
  5.  Arbeitsablaufplan, 15 Minuten
  6.  Kochen (Zubereitung), 5 Stunden Zeitvorgabe
  7.  Präsentation der zubereiteten Speisen

Die von der Achenbach Manufaktur geladenen Gäste kommen in den Genuss, das Menü in dem Restaurant der Schule zu verzehren. Die dort beschulte Berufsfachschule für Gastronomie serviert den Gästen das Menü mit den korrespondierenden Getränken. An einem Schautisch können die Speisen mit den kreierten Menükarten der einzelnen Wettbewerbsteilnehmer begutachtet werden.

Platzierungen der Auszubildenden der BBS III Lüneburg beim Rudolf Achenbach Preis (Landeswettbewerb):

Jahr 2008

 

Sacha Regber-

 

- - -

 

(Platz 4)

Jahr 2009

 

Marius Langhoff

 

- - -

 

(Platz 4)

Jahr 2010

 

Martin Schuhmann

 

- - -

 

(Platz 4)

Jahr 2011

 

Nadeshda Redich

 

Bronze

 

(Platz 3)

Jahr 2012

 

Jan-Philipp Wesemann

 

Gold

 

(Platz 1)

 

 

Marianus von Hörsten

 

Silber

 

(Platz 2)

Jahr 2013

 

Daniel Opitz

 

Gold

 

(Platz 1)

 

 

Dennis Kuchenbecker

 

Silber

 

(Platz 2)

Jahr 2014

 

Merlin Moos

 

- - -

 

(Platz 4)

 

Rudolf Achenbach Preis (Bundeswettbewerb)

www.achenbach.com
www.achenbach.com/rudolf-achenbach-preis/der-wettbewerb

Der Bundeswettbewerb findet in Frankfurt statt. Hier kochen die neun Landessieger um die Platzierungen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden mit großzügigen Sach- und Geldpreisen belohnt, außerdem erwartet dem Sieger ein vielversprechendes Praktikum in einem Top-Hotel irgendwo auf unserem Planeten.

Platzierungen der Auszubildenden der BBS III Lüneburg beim Rudolf Achenbach Preis (Bundesentscheid):

Jahr 2012

 

Jan-Philipp Wesemann

 

(Platz 4)

Jahr 2013

 

Daniel Opitz

 

(Platz 4)

Jahr 2014

 

keine Teilnahme

 

 

 

VEGA Pokal Nord

Dieser Wettbewerb wird für Auszubildende (Hotelfachfrauen/-männer und Köchinnen/ Köche) durchgeführt.

Veranstalter ist die Firma VEGA (Erwin Müller, Jobline). Der Wettbewerb wird erst seit 2012 in dieser Form ausgetragen. Austragungsort 2012 und 2013 ist die Berufsschule in Cuxhaven. Danach wechselt der Wettbewerb für zwei Jahre an eine andere teilnehmende Berufsschule (2014/2015 nach Emden).

Der Warenkorb für die Kochauszubildende wird hier, ähnlich wie bei den Jugendmeisterschaften, vorher bekannt gegeben. Die Auszubildenden können sich so auf den Wettbewerb gezielt vorbereiten.

Ein schriftlicher Teil, welcher im Vorwege eingereicht wird und der praktische Teil (Bar, Eindecken des Menüs, Service, Kochen) werden bewertet.

Ein drei Gang Menü plus Amuse Bouche wird in vier Stunden gekocht.

Der Gewinner des Wettbewerbs nimmt dann am VEGA Pokal (Bundesentscheid) teil. Es winken tolle Preise in Form von Urkunden und Gutscheinen der Firma VEGA.

Platzierungen der Auszubildenden der BBS III Lüneburg beim VEGA Pokal:

Jahr 2012

 

Hotelfachfrau/-mann:

 

Andreas Ehrhardt

 

(Platz 2)

 

 

Koch/ Köchin:

 

Dennis Kuchenbecker

 

(Platz 4)

Jahr 2013

 

Hotelfachfrau/-mann:

 

Marie Boßel

 

(Platz 2)

 

 

Koch/ Köchin:

 

Melanie Hanisch

 

(Platz 1)

 

 

 

Follow us WebUntis ILIAS LARA Portal Schul-E-Mail Seafile (Cloud) Office 365