Aktuelles

Wir suchen neue Lehrkräfte

im Bereich Pflege (auch kurzzeitige Vertretung), eine Vertretungslehrkraft für Sozialpädagogik. Zudem möchten wir im Bereich Zahntechnik eine/-n Referendar/-in ausbilden.
weiter...

Freie Schulplätze!

Wir haben noch freie Schulplätze in der Fachschule Sozialpädagogik in Teilzeitform Berufsfachschule Altenpflege Berufsfachschule ATAHotelfachschule Teilzeit

Für wen ist diese Berufsfachschule gedacht?

Für Schülerinnen und Schüler ...

  • mit Hauptschulabschluss,
  • die den Realschulabschluss anstreben und
  • die Interesse haben, Menschen zu pflegen, zu betreuen und zu versorgen.

Ziele

Die Berufsfachschule ...

  • führt zu einem Berufsabschluss,
  • ermöglicht eine praktische Ausbildung (insgesamt 24 Wochen) z.B. in Großhaushalten wie Alten- und Pflegeheimen, in Einrichtungen der Behindertenhilfe und des betreuten Wohnens,
  • ermöglicht den Erwerb des Sekundarabschlusses I (Realschulabschluss),
  • ermöglicht den Zugang zu verschiedenen Berufsfachschulen und Berufsausbildungen in sozialen, hauswirtschaftlichen und pflegerischen Berufen.

Schriftliche und praktische Prüfungen

Am Ende der Klasse 2 erfolgen im Fach Deutsch oder Englisch, Pflege des Menschen und fächerübergreifend aus den Fächern "Arbeits- und Beziehungsprozesse" und "Unterstützung des Menschen"schriftliche Prüfungen sowie eine praktische Prüfung im berufsbezogenen Lernbereich - Praxis -.

Kosten

Ein Schulgeld wird nicht erhoben. Schulbücher werden im Rahmen der Lernmittelfreiheit bereitgestellt. Es entstehen Kosten für Materialien, Lebensmittel, Fahrtkosten zur praktischen Ausbildungsstätte, Kopien, ...

Abschlüsse

Beruflicher Abschluss:
Staatlich geprüfte Pflegeassistentin / Staatlich geprüfter Pflegeassistent

Schulischer Abschluss:
Mit erfolgreichem Abschluss der Ausbildung und einem Notendurchschnitt von 3,0 wird der Sekundarabschluss I - Realschulabschluss erworben.

Ansprechpartnerinnen an der Schule

Frau Lüllau und Frau Frede

Bewerbungsunterlagen

  • tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • letztes Zeugnis (beglaubigte Kopie)
  • ggf. Nachweise über Praktika
  • ggf. Nachweis über Härtefall

Sollte die vorläufige Zusage erfolgen (ca. Mai des Jahres), dann sind nachzureichen:

  • Polizeiliches Führungszeugnis OE
  • Nachweis des Immunschutzes gem. Biostoffverordnung


Hier geht es zur Anmeldung ...