Aktuelles

Wir suchen neue Lehrkräfte

im Bereich Pflege (auch kurzzeitige Vertretung), eine Vertretungslehrkraft für Sozialpädagogik. Zudem möchten wir im Bereich Zahntechnik eine/-n Referendar/-in ausbilden.
weiter...

Freie Schulplätze!

Wir haben noch freie Schulplätze in der Fachschule Sozialpädagogik in Teilzeitform Berufsfachschule Altenpflege Berufsfachschule ATAHotelfachschule Teilzeit

Berufliches Gymnasium

Abschlüsse

Das Berufliche Gymnasium führt nach drei Jahren zum Abitur. Die Schülerinnen und Schüler haben damit die Allgemeine Hochschulreife erworben; das bedeutet die Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen für alle Hochschulen der Bundesrepublik Deutschland gemäß den Aufnahmebedingungen der jeweiligen Fakultäten.

Neben der Allgemeinen Hochschulreife kann nach dem erfolgreichen Absolvieren zweier aufeinander folgender Schulhalbjahre der Qualifikationsphase (frühestens nach dem Jahrgang 12) der schulische Teil der Fachhochschulreife erworben werden.

Wird dieser durch ein einjähriges Praktikum oder eine Berufsausbildung ergänzt, haben Sie die Voraussetzungen für ein Studium an jeder Fachhochschule erfüllt.

Allgemeine Informationen zu dem Beruflichen Gymnasium finden Sie auch in der Broschüre des Landes Niedersachsen "Das Berufliche Gymnasium".

pdfDownload-Datei: "Das Berufliche Gymnasium"