Tel. 04131/889-221 - Fax 889-235
Tel. 04131/7629-50 - Fax 7629-55

  • images/slider/startseite_allgemein/header_start_allgemein_01.jpg
  • images/slider/startseite_allgemein/header_start_allgemein_02.jpg
  • images/slider/startseite_allgemein/header_start_allgemein_03.jpg

Standort Oedeme

Beratung an der BBS III Lüneburg, Abteilung Sozialpädagogik

Bei uns gibt es unterschiedliche Beratungs- und Unterstützungsangebote – sowohl für Schüler und Schülerinnen als auch für Lehrkräfte.

Diese Angebote sind immer freiwillig und unterliegen der Schweigepflicht - sind also vertraulich.

Die Beratungsangebote sind einerseits aufgrund der Entfernung der beiden Schulstandorte voneinader, anderseits wegen der verschiedenen Ausbildungsbereiche und Schulformen unterschiedlich.

Beratung für Schülerinnen und Schüler und für deren Erziehungsberechtigte

(in der Abteilung Sozialpädagogik)

Im Laufe der Ausbildung – insbesondere in sozialpädagogischen Berufsfeldern, in denen man stets mit anderen Menschen und sich selbst konfrontiert ist – kann es immer wieder zu Situationen kommen, in denen Schülerinnen und Schüler an ihre Grenzen kommen oder in Krisen fest stecken. Daher gibt es ein Beratungsangebot, dass individuell auf die Ratsuchenden abgestimmt wird.

Ruth Klimmek ist als Beratungslehrerin beauftragt, der Tätigkeitsschwerpunkt ist in der Abteilung Sozialpädagogik in der Außenstelle Oedeme.

Was ist oder „kann“ eigentlich Beratung?

Probleme werden zwar nicht „wegezaubert“, aber es ist möglich, einen individuell passenden Lösungsweg für Ihr Anliegen zu finden, z.B. durch

  • Problemanalysen / “Sortieren” von Problemen
  • Erarbeiten von konkreten Handlungsmöglichkeiten
  • Vermittlung von weiteren Unterstützungsangeboten u.v.m.

Wie können Sie Frau Klimmek erreichen?

  • Sprechen Sie sie an oder fragen Sie im Lehrerzimmer, wo sie sich gerade befindet
  • rufen Sie im Sekretariat an (7629 50)
    oder
  • hinterlassen Sie ihr eine Nachricht in ihrem Fach im Lehrerzimmer (bitte leserlich schreiben!☺) mit Namen und Telefonnummer.
    Dann wird ein Gesprächstermin vereinbart.

 

Beratung und Unterstützung für Lehrkräfte

Kollegiale Beratung und Supervision (KoBeSu) - Problemlösungen
für den beruflichen Alltag

Lehrkräfte stehen in der Arbeit mit jungen Menschen vor vielen Herausforderungen:
Im Unterricht, in der Beratungsarbeit, in der Praktikumsbetreuung - immer wieder entstehen Situationen, die verwirrend oder schwer zu bewältigen sind und Fragen oder Konflikte hinterlassen.

Kollegiale Supervision als Selbsthilfemodell bedeutet, dass eine Gruppe von Kolleginnen und Kollegen selbstständig – mit einer Begleitung - berufliche und / oder persönliche Fragen bearbeitet. Es können aber auch Einzeltermine verabredet werden. Vor dem Hintergrund, dass viele Lehrkräfte belastet sind, ist KoBeSu ein Instrument, die Arbeitskraft zu erhalten und psychische Entlastung zu erfahren.

Hildegund Fathmann – Gerdes bietet KoBeSu in Einzel- und Gruppenberatungen an. Sie ist Ansprechpartnerin für jede Kollegin und jeden Kollegen der BBS III Lüneburg. Themen können z.B. sein:

  • Ohnmachtsgefühle, Ärgernisse
  • Umgang mit „schwierigen“ Schüler/innen
  • Anstrengende Situationen mit anderen Mitgliedern der Schulgemeinschaft u.v.m.

 

Laufbahnberatung

Der Übergang in die berufliche Bildung von der allgemein bildenden Schule soll für alle Schüler/-innen durch die Laufbahnberatung erleichtert werden. Deshalb besteht eine Kooperation der BBS III Lüneburg, Abteilung Sozialpädagogik mit den abgebenden Schulen.

  • Es werden Einzelberatungen angeboten für Schüler/-innen und deren Eltern sowie Beratungslehrer/-innen und Klassenlehrer/-innen der allgemein bildenden Schulen
  • Es findet jährlich ein Berufsfindungsmarkt statt
  • Es können Hospitationstermine für Schüler/-innen in der Abt. Sozialpädagogik abgesprochen werden
  • Es werden Hilfestellungen und Gespräche für Schüler/-innen sowie Kollegen/-innen für die gesamte Ausbildung angeboten

Ansprechpartnerin: Frau Fathmann - Gerdes

Wie können Sie Frau Fathmann-Gerdes erreichen?

  • Sprechen Sie sie einfach an
  • rufen Sie im Sekretariat an (7629 50)
  • schreiben Sie eine email: fDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder
  • hinterlassen Sie ihr eine Nachricht in ihrem Fach im Lehrerzimmer mit Namen und Telefonnummer
  • Dann wird ein Gesprächstermin vereinbart.